Lernen auf Distanz

Aktuell stehen wir als Schulfamilie vor großen Herausforderungen, um unseren Schülerinnen und Schülern das Lernen in Zeiten der Covid-19 Pandemie zu ermöglichen und für geeignete Unterstützungsstrukturen zu sorgen. Alle wichtigen Vereinbarungen, die wir dazu als Team getroffen haben, können Sie in unserem Konzept zum Distanzlernen nachlesen. 

Die Anton App

Auch die Anton – Lern – App ist ein Baustein des digitalen Lernens. Jedes Kind erhält einen persönlichen Login und kann so in der Schule oder Zuhause die Funktionen über den Browser oder die Anton-App nutzen. Hier gibt es zahlreiche Übungsformate und Spiele zu finden, die das Trainieren von bestimmten Lerninhalten abwechslungsreicher gestalten. Als Belohnung können die Kinder Sterne, Münzen und Pokale sammeln und so weitere Funktionen freischalten. Nach einer Testphase mit einer Klasse ist deutlich geworden, dass sich der Einsatz der App lohnt. Aktuell nutzen wir die App in allen Klassen und haben nun das Upgrade für eine Schullizenz erworben.

Padlet

Momentan nutzen wir in allen Klassen das „Padlet“, eine digitale Pinnwand. Jede Klasse hat so eine Übersicht über aktuelle Lerninhalte und -aufgaben. Hier werden auch hilfreiche Übungen und Lernvideos verlinkt. Die Passwörter zu den einzelnen Padlets erhalten die Kinder von Ihrer Klassenlehrkraft.
 

Hier geht es zum Padlet für unseren Tag der offenen Tür.

Sdui

Unsere neue Schul-App „Sdui“ ist nun seit einiger Zeit im Einsatz.  Alle Mitglieder unserer Schulfamilie können nun über diese Plattform sicher kommunizieren und Informationen erhalten. Elternchats mit den Lehrkräften, Videokonferenzen, das Teilen aktueller Neuigkeiten rund um den Schulalltag und noch Vieles mehr setzen wir mit „Sdui“ um. 

Hier können Sie sich informieren, was mit Sdui möglich ist.

Der Medienführerschein (Surfschein)

Spätestens seit Beschließen des Digitalpaktes und der damit verbundenen Einführung des Medienkompetenzrahmens NRW haben wir es uns zum Ziel gemacht, die digitalen Fähigkeiten der Kinder in allen Fächern zu fördern. Ein Teil davon ist der Medienführerschein bzw. Surfschein, der in den dritten oder vierten Klassen durchgeführt wird.

Antolin

Mit dem Antolin-Programm zur Leseförderung arbeiten alle Klassen unserer Schule etwa ab Mitte/Ende der Klasse 1. Sobald die Kinder beginnen Bücher zu lesen, wird der Zugang für die jeweiligen Klassen freigeschaltet. Auch hier kann sowohl in der Schule als auch Zuhause mit dem Programm gearbeitet werden, da jedes Kind seinen eigenen Zugangscode und Anmeldenamen von der Klassenlehrkraft erhält. In der Antolin Datenbank sind alle gängigen Kinder- und Jugendbücher vertreten. Die Schülerinnen und Schüler können so zu ihren Lieblingsbüchern Quizfragen beantworten, Punkte sammeln und Urkunden erhalten. In der Stadtbücherei können dazu spannende Bücher ausgeliehen werden.