Fragen & Antworten zur Testpflicht an der GGS Kremenholl

Seit dem 12.04.2021 gilt an den Schulen in NRW eine Testpflicht. Wir als Team der GGS Kremenholl sind uns darüber bewusst, dass dies für die Kinder und Sie eine besondere Situation ist. Wir sind uns der Verantwortung bewusst und wir geben unser Bestes, um Ihr Kind auch in dieser neuen Situation professionell und emphatisch zu begleiten. 

Auf dieser Seite haben wir Ihre Fragen zusammengestellt und möchten Ihnen diese gerne beantworten.

  • Für wen gilt die Testpflicht?

Die Testpflicht an Schulen gilt für alle Schülerinnen und Schüler sowie für das gesamte schulische Personal (Lehrkräfte, OGS-Personal, Sekretärin, Hausmeisterin, Küchenpersonal etc.). 

  • Wie oft werden die Selbsttests in der Schule durchgeführt?

Die Selbsttests werden 2 mal pro Woche, jeweils montags und mittwochs durchgeführt. Fehlt Ihr Kind an einem dieser Tage, holt es den Test nach, sobald es die Schule wieder besucht. Besucht Ihr Kind die Schule nur an einem Tag oder an nur 2 aufeinanderfolgenden Tagen, wird nur ein Test pro Woche durchgeführt. 

  • Wer führt die Tests durch?

Die Kinder führen die Tests selbst durch. Sie werden dabei von einer Lehrkraft begleitet, die den Test erklärt und Tipps gibt. Da das Träufeln der Flüssigkeit auf die Testkassette etwas knifflig ist, übernimmt dies meist die Lehrkraft. 

  • Wie werden die Kinder auf die Tests vorbereitet?

Schon im Vorfeld werden die Kinder in den Videokonferenzen auf den Einsatz der Tests im Gespräch vorbereitet. Außerdem stehen den Familien als Vorbereitung kindgerechte Filmsequenzen zur Verfügung. (siehe unten)

Die Durchführung der Tests wird von den Lehrkräften eng begleitet und im Vorhinein kindgerecht erklärt.

Hier auch unser Lernplakat dazu:

  • Welche Art von Tests werden verwendet?

Aktuell wurden uns die Tests CLINITEST® Rapid COVID-19 Antigen Self-TestCLINITEST® Rapid COVID-19 Antigen Self-Testvon Siemens healthineers geliefert. Für diese wird ein Abstrich des vorderen Nasenbereichs benötigt. Weitere Informationen zu der Art der verwendeten Test finden Sie auf den Seiten des Ministeriums für Schule und Bildung (https://www.schulministerium.nrw/selbsttests). Informationen zur geplanten Umstellung auf Lolli-Tests finden Sie weiter unten.

  • Kann es bei der Durchführung zu Verletzungen kommen?

Die Tests werden von den Kindern selbst durchgeführt. Dies geschieht unter Anleitung einer Lehrkraft in der Kleingruppe. Dadurch, dass der Test begleitet in einem äußerst ruhigen Rahmen stattfindet und die Kinder den Teststab lediglich in den vorderen Nasenbereich einführen sollen, sind die Risiken einer Verletzung sehr gering.

  • Was passiert, wenn der Test eines Kindes positiv ist?

Zunächst verlässt das Kind in Begleitung einer Lehrkraft die Lerngruppe. Die Eltern werden umgehend informiert und müssen das Kind unverzüglich abholen. Dabei fängt die Lehrkraft das Kind selbstverständlich auf, erläutert das weitere Vorgehen und tröstet gegebenenfalls. Für das Kind gilt ab diesem Zeitpunkt eine Quarantäne. Sie als Eltern müssen umgehend Kontakt zu einem Haus- oder Kinderarzt aufnehmen und dort einen Termin für einen PCR-Test vereinbaren. Sie erhalten von der Schule eine Bescheinigung über die positive Schnelltestung. Die Schule informiert das Gesundheitsamt.

Ist der PCR-Test ebenfalls positiv, erfolgt automatisch eine Meldung an das Gesundheitsamt und weitere Schritte werden eingeleitet. Ist der PCR-Test negativ, ist die Quarantäne aufgehoben und das Kind kann die Schule wieder besuchen. Der Schule ist ein Nachweis über die negative Testung vorzulegen.

  • Muss die gesamte Gruppe in Quarantäne wenn ein Kind beim Selbsttest positiv getestet wird?

Nach einem positiven Schnelltest muss sich zunächst nur das positiv getestete Kind in Quarantäne begeben. Sobald das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt, entscheidet das Gesundheitsamt über weitere Maßnahmen.

  • Ich möchte nicht, dass mein Kind sich in der Schule selbst testet. Was passiert nun?

Sie haben die Möglichkeit Ihr Kind bei einer offiziellen Teststelle z.B. beim Testzentrum am Schützenplatz, am Zentralpunkt in Remscheid Süd, bei einer Apotheke, beim Arzt o.ä. testen zu lassen. Ihr Kind muss die entsprechende Bescheinigung dann montags und mittwochs in der Schule vorlegen. Die Bescheinigung darf maximal 48 Stunden alt sein. Legt Ihr Kind an den von der Schule festgelegten Testtagen keine Bescheinigung vor, führt es einen Selbsttest in der Schule durch.

Möchten Sie auch dies nicht, können Sie der Testpflicht widersprechen. Dieser Widerspruch muss der Schule schriftlich vorgelegt werden. Ihr Kind wird dann vom Präsenzunterricht und den Betreuungsangeboten ausgeschlossen. Es lernt im Lernen auf Distanz.

  • Kann ich mein Kind zu Hause selbst testen?

Das geht leider nicht. Es ist nur die Testung in der Schule oder eine Bescheinigung eines Testzentrums o.ä. (s.o.) möglich. Dies ist von der Coronabetreuungsverordnung und dem Ministerium festgelegt.

  • Wird mit der Testpflicht wieder die ganze Klasse gemeinsam unterrichtet?

Wann und wie der Präsenzunterricht wieder stattfindet, können wir aktuell leider nicht absehen. Die Entscheidung darüber liegt nicht bei uns, sondern wird vorgegeben. Die jeweils gültigen Bestimmungen finden sich immer in der aktuellen Betreuungsverordnung, den Vorgaben des Ministeriums für Schule und Bildung (https://www.schulministerium.nrw/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten), sowie den kommunalen Coronaschutzmaßnahmen (https://remscheid.de/146380100000147567.php).

In jedem Fall informieren wir Sie sobald wir von Änderungen erfahren.

  • Entfällt mit einem negativen Test die Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes?

Nein, die Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes gilt nach wie vor, da nicht hundertprozentig ausgeschlossen werden kann, dass keine Coronaerkrankung vorliegt.

Das Tragen eines Mundschutzes ist Bestandteil der Coronaschutzverordnung (s. auch Gemeinsamer Unterricht).

Umstellung auf Lolli-Tests

Es ist aktuell geplant, das Testverfahren auf die sogenannten Lolli-Tests umzustellen. 

In diesem Video wird das Verfahren verständlich erklärt und die Vorteile werden verdeutlicht.