05 Okt

Schulhof-Neugestaltung

Schulhof-Neugestaltung

Februar 2019

Die Testbohrungen führten zu dem Ergebnis, dass an den getesteten Stellen keine Schadstoffe im Boden zu finden waren. Für die Asphaltarbeiten ist dies eine gute Nachricht, da so weniger Kosten entstehen.

Januar 2019

Es wurden auf dem Schulhof erste Testbohrungen durchgeführt, um die Beschaffenheit des Untergrundes zu untersuchen und so entstehende Kosten für zukünftige Baumaßnahmen abschätzen zu können. Die Ergebnisse stehen noch aus.

Oktober 2018

Nach den Herbstferien startet das Hochbeet-Projekt. Die OGS richtet dafür eine Pflanzen-AG in Kooperation mit Frau Lennartz-Lembeck ein. Die Kinder bauen aus gebrauchten Holzteilen neue Hochbeete, gestalten und bepflanzen diese im Anschluss. Ein geschützter Platz hinter dem Gebäude wurde nun auch gefunden und genehmigt. In der Pflanzen AG, die von unserer OGS-Mitarbeiterin und Floristik-Fachfrau geleitet wird, erlernen und erfahren die Kinder den richtigen Umgang mit unterschiedlichsten Pflanzen.

Danach übernehmen alle Schülerinnen und Schüler der GGS Kremenholl gemeinsam die Pflanzen- und Beetpflege. Wer weiß, vielleicht können wir im kommenden Jahr bereits etwas ernten?

März 2018

Die Planung unseres Schulhofes hat die Stadt Remscheid nun übernommen. Ein konkreter Zeitrahmen konnte uns leider noch nicht mitgeteilt werden.

Als Übergangslösung hat die Arbeitsgruppe „Schulhofplanung“ nun große Outdoor-Spiele bestellt, um die Pausen abwechslungsreicher zu gestalten. Unsere Wahl ist dabei auf ein riesiges „Mensch-ärgere-dich-nicht“- Spiel, ein „XXL-4-Gewinnt“, zwei Wurfspiele aus Holz, neue Springseile und Bälle sowie Hütchen zur Markierung des Fußballfeldes gefallen.

Außerdem haben wir die Genehmigung zur Aufstellung eines neuen Holztisches mit zwei Bänken und eines Spielhäuschens beantragt.

Im Rahmen eines Kultur- und Kunstprojektes wollen wir zudem Hochbeete  gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern gestalten und bepflanzen. Ein geeigneter Platz muss hierfür noch ausgewählt werden.

April 2017

Anfang März hat sich die Steuergruppe des Projektes mit dem Architekten der „Natur- und Abenteuerschule“ getroffen und die Ideen und Wünsche der Kinder weitergetragen. Geplant wird in mehreren Bauabschnitten, sodass der Schulhof nach und nach zu einem naturnahen Abenteuerspielplatz umgebaut werden kann. Der erste Bauabschnitt soll zwei neue Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten enthalten.

Februar 2017

Die Planung des neuen Schulhofes wird konkreter. Die Steuergruppe hat die Ideen der Kinder zusammengetragen und eine Wunschliste erstellt. Ein großer Sandkasten, ein Kletterberg, ein grünes Klassenzimmer , ein Fußballfeld sowie ein Schulgarten waren den Schülerinnen und Schülern sehr wichtig.

Schon bald findet ein Treffen mit dem Architekten statt.

November 2016

In den Wochen vom  07.11.-18.11.2016 führen wir an unserer Schule ein Schulhofprojekt durch. Hierbei geht es darum, gemeinsam mit den Kindern Ideen für die Umgestaltung unseres Schulhofes zu sammeln. Die Schülerinnen und Schüler gestalten Bilder, Zeichnungen und Bastelarbeiten, die für das neue Schulhofkonzept als Anregung dienen sollen.

Für die Realisierung dieses großen Vorhabens suchen wir aktuell noch Sponsoren.

Sie möchten uns unterstützen? Nehmen Sie einfach telefonisch oder per Mail Kontakt zu uns auf.